Produkte

Gips ist einer der √§ltesten Rohstoffe zur Herstellung von Baustoffen. Bereits vor 4500 Jahren wurde Gips beim Bau der √§gyptischen Pyramiden und Tempel als M√∂rtelbindemittel und Haftgrund f√ľr Malereien in Grabkammern und Tempelanlagen eingesetzt. Heute findet Gips in fast allen Bereichen des Bauwesens Verwendung.
In fast jedem Haus finden sich Gipsprodukte als Boden, Wand- oder Deckenbekleidung oder Trennwand: in Form von Calciumsulfat-Estrichen, Gipskartonplatten, Gipsfaserplatten, Gips-Wandbauplatten oder Baugipsen.
Modell- und Formgipse machen den Rohstoff f√ľr die Industrie nutzbar.
Sie sind sorgfältig auf den jeweiligen Verwendungszweck abgestimmt
(z.B. f√ľr den Einsatz in der feinkeramischen Industrie zur Herstellung der Formengebung von Tassen und Tellern).
Druckgussgips kommt in der Sanitärkeramik zur Anwendung.
Hartformgipse eignen sich f√ľr den Formenbau bei der Produktion von Dachziegeln. Auch Modell- und Designwerkst√§tten setzen Gips ein.
Wegen seines neutralen pH-Wertes findet Gips zudem in der Medizin und Kosmetik Verwendung.

Hautvertr√§gliche und atmungsf√§hige Gipsverb√§nde unterst√ľtzen und f√∂rdern den Heilungsprozess bei Knochenbr√ľchen. Auch im Zahntechnik-Labor hat sich Gips bew√§hrt. Selbst das t√§gliche Brot, Zahnpasta oder Tabletten k√∂nnen Gips enthalten. Bei diesen vielf√§ltigen Verwendungsm√∂glichkeiten verwundert es nicht, dass statistisch betrachtet jeder Mensch 6 Tonnen Gips in seinem Leben verbraucht.